Förderung der Feinmotorik

Algemeines :

Feinmotorik fördern bedeutet also nicht nur basteln – versuchen Sie die Aktivitäten zu variieren.

Feinmotorische Fähigkeiten sind ein wichtige Vorstufe fürs Schreiben.


Bestimmte Vorlieben und Abneigungen sind bei uns allen und so auch bei den Kindern völlig normal. Wenn aber Kinder basteln und malen total verweigern liegt meist bereits ein Problem vor und die weitere Entwicklung wird beeinträchtigt.

Spiele
(ohne Materialien, mit Alltagsmaterialien, im Freien,...):
  • kleine Steine, Eicheln, Kastanien,.... sammeln, vergleichen, begutachten, sortieren
  • mit den gesammelten Materialien basteln (Kastanientiere, Steinbriefbeschwerer,...)
  • mit Wäscheklammern spielen (für die sogenannte Daumenopposition, d.h. das der Daumen beim Greifen dem Zeigefinger gegenüber liegt, was für eine gute Stifthaltung notwendig ist)
  • aus Holzwäscheklammern lassen sich auch tolle Sachen basteln (z.B. Klementinis)
  • basteln, schneiden, kleben generell
  • Bügelperlen, Steckperlen
  • Ministeck oder ähnliches
  • Nagelbrett mit verschieden großen Nägeln
  • (z.B. können auch zwei identische Bretter genagelt werden, um die Nägel könnten dann mit Haushaltsgummis Figuren gespannt werden, der Spielpartner muss das Muster an seinem Brett nachspannen)
  • Fingerspiele (mit und ohne Kordel)
  • kleine Dinge zählen lassen
  • Origami

Spiele aus dem Handel:
  • Äpfelchen (Ravensburger)
  • Dr. Bibber (MB)
  • Packesel (Ravensburger)
  • Stapelmännchen (Ravensburger)
  • Jenga (MB)
  • Mikado (von verschiedenen Firmen erhältlich)
  • Kalaha (von verschiedenen Firmen erhältlich)
  • Obstgarten (Haba)
  • Karambolage (Haba)
  • Bamboleo (Zoch Verlag)
  • Leinen los (Haba)
  • Fädelspiele (von verschiedenen Firmen erhältlich)