Förderung des Gleichgewichts

Schaukeln jeglicher Art fördert das Gleichgewicht.
Achten Sie darauf, wie sich Ihr Kind fühlt, zwingen Sie es nicht zu einer Aktion,wenn es davor Angst hat!
Wenn dem Kind schwindelig und

schlecht wird, sofort stoppen und tiefe Reize geben (feste drücken, hinlegen und mit schwerer Decke/Matte zudecken). Einige Kinder reagieren auch erst verspätet  mit Schwindel oder Übelkeit.

Sportart: reiten, voltigieren

Spiele
(ohne Materialien, mit Alltagsmaterialien, im Freien,...):
  • schaukeln jeglicher Art (Spielplatz, Reifenschaukel, Hängematte, Trapez,...)
  • rutschen
  • wippen
  • Roller fahren (als Vorstufe auch Dreirad und Bobby Car)
  • Fahrrad fahren (wenn das Fahrrad fahren ein Problem darstellt montieren Sie vorerst die Pedalen ab und stellen den Sattel so niedrig, daß das Kind auf dem Fahrrad „laufen“ kann oder beginnen Sie mit einem Laufrad)
  • Rollbrett fahren
  • Hüpfkästchen (erst mit beiden Beinen springen, später mit einem)
  • Gummitwist
  • Einbeinstand mit einem Bierdeckel auf dem Knie – bei wem fällt der Bierdeckel eher runter?
  • Rollschuhe, Inliner oder Skateboard

Spiele aus dem Handel:
  • Twister (MB)
  • Planet der Sinne (Haba)
  • Mäuseschlau und Bärenstark (Schmidt Spiele)
Aktivitäten im Alltag:
  • Beim Spaziergang auf Mäuerchen,  Pflastersteinfugen oder Bordsteinkanten balancieren
  • Beim Spaziergang auf die Pflastersteine hüpfen (zwei- und einbeinig)
  • Spaziergänge im Wald, , über Baumstämme klettern, querfeldein laufen,....