Aphasie

Was ist eine Aphasie?

 

Als Aphasie bezeichnet man eine Sprachstörung, die häufig durch einen Schlaganfall (Apoplex) oder  ein  Schädel-Hirn-Trauma auftritt, aber auch im Zusammenhang mit degenerativen/ neurologischen Erkrankungen entstehen kann.

Mögliche Symptome einer Aphasie
Die Symptome richten sich nach dem geschädigten Hirnareal. Sie können einzeln oder auch in Kombination auftreten.

Handelt es sich um eine Störung des  Sprachverständnisses differenziert man zwischen zwei Bereichen.
Bei Schädigung des auditive Sprachverständnisses, werden Gespräche zwar akkustisch wahrgenommen, aber inhaltlich nicht  verstanden.
Ist das Lese-Sinn-Verständnis betroffen, kann der Patient beispielsweise einen Zeitungsartikel lesen, versteht ihn aber auch in diesem Fall inhaltlich nicht.

Ferner kann die Sprachproduktion betroffen sein. Auch hier unterscheidet man zwischen zwei Bereichen.
Ist die Lautsprachproduktion betroffen, kommt es u.a. zu grammatikalisch unvollständigen Sätzen, inhaltsleeren Redewendungen/Floskeln, Wort-verwechslungen, Wortfindungsstörungen oder Neologismen (Neuwortschöpfungen). Hierbei kann nicht nur die Spontansprache des Patienten betroffen sein, sondern auch das Benennen oder das Nachsprechen.

Zu der Schriftsprachproduktion gehören neben dem freien Schreiben auch das Schreiben nach Diktat. Patienten lassen z.B. Buchstaben aus, verdrehen sie oder beachten Grammatik und Rechtschreibung nicht.

Als Begleitsymptome können auch eine Hemiparese (Halbseitenlähmunge) und/oder eine geminderte Hirnleistungsfähigkeit auftreten.


Therapie

Die sprachtherapeutische Behandlung sollte möglichst schnell und hochfrequent nach dem auslösenden Ereignis  beginnen.

In der alltagsrelevanten Aphasietherapie werden Funktionsübungen, häusliche Übungen und Rollenspiele durchgeführt. Mit Hilfe dieser, wird ein zuvor mit Patient und Angehörigen festgelegtes Ziel erarbeitet.
Das Erlernte wird schließlich in den Alltag des Patienten übertragen.

Dabei werden neue Wege und Strategien erarbeitet, um das alltagsrelevante Ziel zu erreichen.
Anschließend wird gemeinsam ein neues Alltagsziel gefunden.